Schulabschluss Abitur – mit allen Konsequenzen?

No (I)deal?

Das Ideal des Abiturs ist omnipräsent. Noch nie gab es so viele Abiturienten wie heute, noch nie so viele Studierende. Doch was passiert mit denen, die durch das Abi-Raster fallen, die „auf der Strecke bleiben“? War man nicht gut genug, wenn man nicht dem Ideal entspricht? Vielleicht, aber was, wenn dieses Ideal einfach nicht zu mir passt, ich ganz andere Talente habe?

Andere Talente versus Abitur 

Eine wichtige und zugleich besonders schwierige Erkenntnis war für mich, dass Durchhalten nicht alles ist. Obwohl uns das unsere Gesellschaft immer und immer wieder vermittelt. Durchhalten, nicht zu schnell aufgeben. Wer aufgibt, hat verloren. Das ist falsch, um durchzuhalten, braucht man das richtige Ziel. Wir müssen lernen auf unser Bauchgefühl zu vertrauen und auf unsere innere Stimme hören. Und damit meine ich nichts Esoterisches, sondern die Kernkompetenz, die uns allen in die Wiege gelegt wurde, nämlich die Wahl zu haben.

In meinem Berufsalltag begegne ich häufig Schülerinnen und Schülern, die ganz offensichtlich überfordert sind, weil sie schulische Anforderungen nicht erfüllen können. Ganz gleich aus welchen Gründen auch immer. Sie wiederholen eine Stufe, verbünden sich mit Gleichgesinnten, rebellieren gegen Eltern, die dem Ideal Abitur nacheifern – und all das lässt die Fallhöhe immer größer werden. Was aber, wenn diese Schüler nur die falschen Dinge zur falschen Zeit machen. Wie fatal, denn es gibt so viele Alternativen zum Abitur.

Schüler und Schülerinnen mit Beratung helfen

Es ist sehr wichtig, mit Schülerinnen und Schülern zu diesem Zeitpunkt ins Gespräch zu kommen. Die Abwärtsspirale muss schnell gestoppt werden. Und das geht, wenn die Schüler erkennen, dass ein neuer Weg notwendig ist. Raus aus der Tretmühle des Misserfolgs, des Nicht-Genügens. Es ist Zeit zu erkennen, was wirklich in einem steckt. Das heißt aber auch, sich aufzuraffen und die Komfortzone zu verlassen. Das ist immer schwierig, weil wir uns in gewohnten Situationen wohler fühlen. Aber der Aufbruch lohnt sich.

Die Perspektive macht den Unterschied

Das Unbekannte macht uns Angst. Klar, aber warum sollten wir festhalten an einer durch und durch unbefriedigenden Situation? Sie kennen diese Frage? Gemeinsam können wir die individuellen Probleme lösen. Unsere Beratung zeigt neue Wege auf, um Talente zielgerichtet und motivierend einzusetzen. Wir stehen Ihnen und Ihrem Kind zur Seite, um Perspektiven zu erkennen und genau die Leidenschaft wiederzufinden, die uns ein erfülltes Lernen und einen erfüllten Berufsalltag ermöglicht.

Aktuelle Lage zu Hause

Was sind aktuell die Schwierigkeiten zu Hause? Wo stößt du an Grenzen? Wo fehlt es deinem Kind an Perspektive? Schreib uns gerne eine E-Mail oder buch hier ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch!

You never walk alone!

DEIN BIZZ – Bianca Schiffgens

Foto mit freundlicher Genehmigung von Pexels.com